Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
 
Geschrieben von: Sandmann am 08.02.12  » Artikel

diesel-frost-oder-andere-plagen
diesel frost oder andere plagen
Wenn Ihnen mal wieder ein überheblicher Vertreter der männlichen Rasse vorwirft, dass Frauen immer vergessen zu tanken und deshalb ständig mit ihren Autos liegen bleiben - dann hauen Sie mich gern in die Pfanne und nennen Sie meinen Namen. Weiterlesen → [...]


 
Geschrieben von: Sandmann am 22.01.12  » Artikel

es-riecht-gar-wunderbaumbar
es riecht gar wunderbaumbar
Wie ein Neuwagen werden meine Gebrauchs-Höhlen sowieso nie riechen, und der Supermarkt-Dufter ist nun verpönt. Also was mache ich jetzt? Weiterlesen → [...]


 
Geschrieben von: Sandmann am 12.01.12  » Artikel

und-es-werde-licht
und es werde licht
Und das mir, in dieser dunklen Jahreszeit. Bekanntlich geht uns Männern immer ein bisschen langsamer ein Licht auf. Manchmal muss die Damenwelt uns regelrecht einen Spaten des Bemerkens vor den Kopf donnern, manchmal kommt eine gewisse Erkenntnis mit steigendem Alter … Weiterlesen → [...]


 
Geschrieben von: Sandmann am 07.01.12  » Artikel

im-neuen-jahr-laeuft-alles-rund
im neuen jahr laeuft alles rund
Zumindest das rechte Radlager von Rudolf… Was haben Sie so zwischen den Tagen oder über Silvester gemacht? Oder gar am Heiligen Abend? Familienfeiern? Schöne Momente mit den Menschen, die Sie lieben? Na super, ich habe da eine Alternative der ganz … Weiterlesen
 
Geschrieben von: Sandmann am 24.12.11  » Artikel

radgelagert-ab-unter-den-baum
radgelagert ab unter den baum
Und jetzt - Baum an und feiern! *jinglejingle* Weiterlesen → [...]


 
Geschrieben von: Sandmann am 19.12.11  » Artikel

ich-sage-der-a7-leise-servus
ich sage der a7 leise servus
Ich bin angekommen. Ich bin nicht weg. Aber es geht weiter. Immer weiter. Weiterlesen → [...]


 
Geschrieben von: Sandmann am 10.12.11  » Artikel

ein-letztes-mal-super-tanken
ein letztes mal super tanken
Ich drehe den Schlüssel rum und ziehe ihn aus dem Schloss. Kiel. Das war's. Weiterlesen → [...]


 
Geschrieben von: Sandmann am 04.12.11  » Artikel

fuer-eine-handvoll-dollar-durch-den-winter
fuer eine handvoll dollar durch den winter
Sandmann kauft sich... *nnghhhhh* ... einen KOMBI! Weiterlesen → [...]


 
Geschrieben von: Sandmann am 28.11.11  » Artikel

wenn-bayern-e-deen-haben
wenn bayern e deen haben
Ay liebe Blog-Gemeinde, da bin ich mal wieder – mit ein paar Informationen von den Bayerischen Motorenwerken. Die BMW (Forschung und) Technik GmbH ist 25 Jahre alt geworden und hat zu einer Tagesveranstaltung geladen. Nun bin ich bekanntermaßen nicht der … Weiterlesen → [...]


 
Geschrieben von: Sandmann am 21.11.11  » Artikel

auftanken-kontra-dunkelheit
auftanken kontra dunkelheit
Ich werfe mal einen Begriff in den Raum: SONNE! Weiterlesen → [...]


 
Geschrieben von: Sandmann am 17.11.11  » Artikel

weihnachtszeit-im-auto
weihnachtszeit im auto
Prost. Ihr Garten ist heller beleuchtet als das Hamburger Bankenviertel und hat einen höheren Stromverbrauch als die Altstadt von Flensburg. Gut. Weiterlesen → [...]


 
Geschrieben von: Sandmann am 17.11.11  » Artikel

autozubehoer-im-teleshop
autozubehoer im teleshop
Wahnsinn im Teleshop Weiterlesen → [...]


 
Geschrieben von: Sandmann am 21.10.11  » Artikel

sie-nannten-ihn-den-ruhepol
sie nannten ihn den ruhepol
Ein Denkmal für ein unzerstörbares Automobil. Mir ist so danach, diesen Bericht mit den Worten “es begab sich aber zu der Zeit, da…” anzufangen Nun ist Weihnachten aber (noch) ein paar Wochen entfernt, und soooo alt ist dieses Auto ja auch (noch) gar nicht. Aber er


 
Geschrieben von: Sandmann am 14.10.11  » Artikel

aller-morgen-wieder
aller morgen wieder
Was andere so gar nicht mitkriegen… Die vielen Millionen berufstätigen Menschen da draußen teilen sich auf in die Warum-auch-immer-Nicht-Pendler und die Pendler. Die Warum-auch-immer-Nicht-Pendler gehen oder fahren irgendwann zur Arbeit oder warum auch immer nicht, mal früher, mal später.
 
Geschrieben von: Sandmann am 13.10.11  » Artikel

herbstliche-horizonte
herbstliche horizonte
Ab und an, wenn man nicht ganz doll aufpasst, wird alles ein bisschen viel. An manchen Tagen scheinen die kleinen und großen Problemchen sich an den Waden festzubeißen, und die Aufgaben, die vor dir liegen, werden größer – anstatt kleiner. Seit dem Erreichen der Volljährigkeit
 


Seite 10 von 29